Firmenhistorie

1962
Gründung der KELA Spezialmaschinen GmbH.

1972
Entwicklung der Walzenauftragstechnik von Polsterleder, Typ LEPRINTA.

1977
Entwicklung und Markteinführung der ersten Schleifstraße in Arbeitsbreite 3.000 mm, die KELA FULMINTA – PORTA – DUBLASA.

1978
Entwicklung und Markteinführung der Prägemaschine SUPERGRAIN für Polsterleder in Arbeitsbreite 3.000 mm.

1980
Entwicklung und Markteinführung der Bügelmaschine KELA SATIFLEX in Arbeitsbreite 3.200 mm.

1981
Entwicklung und Markteinführung der weltweit ersten Walzenauftragmaschine KELA LEPRINTA in Arbeitsbreite 3.200 mm.

1981
Entwicklung und Markteinführung der Poliermaschine KELA UNIPOL Arbeitsbreite 3.200 mm.

1982
Entwicklung und Markteinführung der ersten Rohrabwelkpresse KELA INTAPRESS, Arbeitsbreite 3.000 mm.

1982
Entwicklung und Markteinführung der Vibrationsstollmaschine KELA VIBRASOFT DUO, Arbeitsbreite 3.200 mm.

1988
Entwicklung und Markteinführung der ersten und einzigen Durchlauf Prägemaschine KELA SUPERGRAIN-S mit einer Arbeitsbreite von 3.200 mm und einem Gesamtdruck von 100 Tonnen.

1994
Neuentwicklung der Prägemaschine SUPERGRAIN-N, Arbeitsbreite 3.200 mm.

1999
Neuentwicklung der Bügel – und Prägemaschine KELA NOVA 9, Arbeitsbreite 3.000 x 600 mm, System DREES.

2000
Entwicklung und Markteinführung der 4-Kopf Vibrationsstollmaschine, KELA VIBRASOFT QUATTRO in Arbeitsbreite 3.400/3.600 mm mit einem weltweit einzigartigen Spreizsystem.

2007
Entwicklung und Markteinführung der ersten Rückseitenbeschichtungsanlage für Stanzteile, Arbeitsbreite 800 mm.
DUBLASA * LEPRINTA * TROLUX

2008
Übernahme des Know-how der Firma DANUBIA, Wien.
Hierdurch wird KELA zum Hersteller der einzigen automatischen Nerzfellschleifmaschine der Welt.

2009
Übernahme des Know-how der Firma SELBECK, Ratingen.

2009
Entwicklung und Markteinführung der neuen Bürstentfleischmaschine KELA QUICK.

2014
Übernahme der Geschäftsaktivitäten der KELA Ledertechnik GmbH durch die MZE Maschinenbau GmbH & Co. KG.